Schertz Bergmann

Aus Buskeismus

Version vom 12:15, 1. Mär. 2021 von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Dr. Christian Schertz bei ZAPP

Die Berliner Kanzlei Schertz Bergmann ist bekannt für robustes, rabiates Geschäft mit den Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechten. Mittelalterliche, z.T. nationalistische Vorstellungen und Ideologien bilden die Grundlage für die Erfolge und nicht minder häufige Misserfolge dieser Kanzlei. Die Mandanten sind schlecht beraten, diese Kanzlei zu nutzen, um die eigenen Interessen durchzusetzen. Die meisten wünschen sich bestimmt nicht das Mittelalter herbei und sind keine radikalen Nationalisten.

Die Ideologie dieser Kanzlei bestimmt offenbar deren Mentor Prof. Dr. Christian Schertz.

Der Kanzleisitz ist Berlin am Kurfüstendamm. Inzwischen hat die Kanzlei auch eine Vertretung in München.

Vetritt und berät Verlage, Fernsehen, Zeitungen sowie auf Geschädigtenseite als auch auf der Schädigerseite, Prominente, Politiker, Parteien, Unternehmen als Mimosen auf der Geschädigktenseite.

Verhindert und stoppt Pressekampagnen, Film- u. TV-Produzenten bzgl. bei der Verfilmung von Realität (Dokumentarfilm, TV und Entertainment). Mahnt im Auftrag seiner Mandanten Verlage ab noch vor dem Erscheinen der Bücher.

Rechtsanwalkt Prof. Dr. Christina S chertz suc ht jetzt aktiv die Öffwentlochkeit und beifluss erheblich die Zensurpolitik.

Rechtsanwalt Simon Bergmann ist moderater.


[bearbeiten] Anwälte

Prof. Dr. Christian Schertz - vertritt persönlich die bekanteren Prominente

Simon Bergmann

Helge Reich - vertritt auch bekannte Prominente sowie die weniger bekannten Mandanten, als auch die Anwälte Dr. Christian Schertz und Dominik Höch

Kerstin Schmitt

Dr. Anna Sophie Heuchemer

Prof. Dr. Bernhard von Becker

[bearbeiten] ausgeschiedene Anwälte*innen

Lena Mähren - nur eine kurzer Besuch in der Kanklei - Refendariat und Tätiogkeit mbism Ende 2018

Dr. Felix M. Zimmermann - 2012-15. gewechselt zum ZDF

Caroline von Klitzing - vetritt Frauen. In den Zensurkammern seltener anzutreffen

Sebastian Graalfs - vetritt die weniger bekannte Mandanten

Dominik Höch - Anfang 2008 ausgeschieden. Hat mit seiner Ehefrau eine eigene Kanzlei [Anwaltsbüro] geründet Höch & Höch

Dr. Yvonne Kleinke - 2008-2011, gewechselt in sdie Kanzlei Moser Bezzenberger Rechtsanwälte

Theresa Arand

[bearbeiten] Mandanten

[bearbeiten] Persönlichkeiten

Fett hervorgehobenm, sind Mandanten des Professors Dr. Christian Schertz

Anke Engelke, Claudia Roth, David Odonkor, Günther Jauch, Helmuth Jipp, Nora Tschirner, Alexandra Neldel, Anne Will (Fernsehsendung), Atze Schröder, Barbara Schöneberger, Beckmann (Fernsehsendung), Bettina Wulff, Claudia Roth, Cosma Shiva Hagen, Cristiano Ronaldo, Dieter Wedel, Dieter Zetsche, Günther Jauch, Hannelore Elsner, Hannelore Hoger, Herbert Grönemeyer, Lebensgefährtin Herbert Grönemeyer, Hugo Egon Balder, Ivonne Schönherr, Jan Böhmermann, Jean Noel Schramm, Johannes Baptist Kerner, Joschka Fischer, Karl-Theodor zu Guttenberg, Karsten Speck, Katarina Witt, Katja Flint, Klaus Brinkbäumer, Klaus Wowereit, Legal Tribune Online, Manni Laudenbach, Maria Furtwängler, Markus Lanz (Fernsehsendung), Maybrit Illner (Fernsehsendung), Nadja Auermann, Natalia Wörner, Niki Lauda. Nora Tschirner, Oliver Bierhoff, Oliver Pocher, Sabine Christiansen, Saskis Esken, Sibel Kekilli, Theo Zwanziger, Thilo Sarrazin, Thomas Gottschalk, Thomas Middelhoff, Thomas Schuler (Journalist), Ursula Piëch, Vanessa Petruo, Verena Frost, u.a.

[bearbeiten] Unternehmen, Vereine, Parteien, Medien

Berliner Senat, Berliner Verlag, Bündnis 90/Die Grünen, Dummy Magazin, Gruner + Jahr, Der Tagesspiegel, Die Zeit, Dt. Fußballbund, KarstadtQuelle, Pewrlentaucher, RBB, Sal. Oppenheim, Takeda Pharma, Tip Verlag, Zitty Verlag u.a.


[bearbeiten] Besonderheit

Der Kanzleichef, Rechtsanwalt Dr. Christian Schertz zeichent sich ab von den anderen Medienanwälten durch Schreien, Beleidigungen, ins Wort fallen und anderes unangenehmes Verhalten.

Die Methoden der Kanzlei Schertz werden von vielen anderen Kanzleien kritisch gesehen, so dass man berechtigte Weise von der Methode Schertz sprechen kann.

Abmahnungen erfolgen oft ohne trifftigen Grund mit sehr kurzfristigen Terminen. Die Abmahnung erhält man mit Fax. Die schriftliche Abmahnng oft schon nach Ablauf des Termis. Der Abgemahnte erhält keine reale Chance, sich juristisch zu beraten.

Die Kanzlei mahnt den Betreiber der Buskeismus-Site ab.

Das Verhalten der Anwälte der Kanzlei Dr. Schertz trägt dazu bei, bei vielen Menschen den Glauben an die deutsche Rechtsstaatlichkeit zu verlieren.

Für die Pseudoöffentlichkeit ist es schwer vollstellbar, dass die Mandanten der Kanzlei sich ihrer negativen Rolle im deutschen Rechtssystem bewusst sind.

[bearbeiten] Prozesse

[bearbeiten] Gewonnene Prozesse der Kanzlei Schertz Bergmann

Info auf der web-Site der Kanzlei

[bearbeiten] Verlorene Prozesse der Kanzlei Schertz Bergmann=

[bearbeiten] Links

Eigene web-Site

Lustiger Auftritt mit Anwalt Helmuth Jipp.

[bearbeiten] Kritisches im Internet

Zensur findet nicht statt (pdf) - Ein Beitrag von Hans See zur Tätigkeit der Kanzlei

Offener Brief an das Landgericht Berlin - Harry Neubert (Nomen Verlag)

Biografien im Zugriff der Gerichte - Die Kläger werden von Christian Schertz, einem der gefürchtesten Medienadvokaten, vertreten.

Fall Schertz

[bearbeiten] Bei YouTube


Michel Friedman, Christian Schertz, H.-U. Jörges & W. Patzelt - Demokratieforum Hambacher Schloss


Presse- und Medienfreiheit in Europa in Gefahr – eine Bestandsaufnahme. Prof. Dr. Christian Schertz

Persönliche Werkzeuge